Vermüllung der Umwelt nimmt zu — CDU Neheim kümmert sich

Vermüllung der Umwelt nimmt zu — <span class="caps">CDU</span> Neheim kümmert sich

Aus­ges­tat­tet mit Hand­schuhe, Greifzan­gen und Mülltüten starte die CDU Neheim am Fre­itag spon­tan eine Müll­sam­me­lak­tion. Rund 15 Lokalpoli­tik­er trafen sich am Nach­mit­tag auf der Neheimer Mark­t­plat­te, um dann in Kle­in­grup­pen in der Innen­stadt und auf Moos­felde den acht­los wegge­wor­fe­nen Unrat einzusam­meln. Die Idee kam Ratsmit­glied Wolf­gang Schäfer: „Im WP Heimat Check kon­nte gut erkan­nt wer­den, dass Sauberkeit bei uns ein The­ma ist. Lei­der ist die Aktion ´Arns­berg putz(t) munter´ auf­grund der Coro­na-Sit­u­a­tion in diesem Jahr aus­ge­fall­en. Deshalb war es uns ein Anliegen, uns selb­st ein stück­weit zu küm­mern.“ Und die Aktion zeigte Erfolg: Einige gut gefüllte Müll­säcke kon­nten die Poli­tik­er im Wen­de­ham­mer im Bin­ner­feld platzieren, wo sie am Sam­stag von den städtis­chen Dien­sten einge­sam­melt wur­den. „Ger­ade vor dem lan­gen Pfin­gst­woch­enende war es gut an den touris­tisch-schö­nen Stellen in Neheim wie dem Ruhrtal­rad­weg oder dem Mark­t­platz Müll zu sam­meln“, so Elis­a­beth Bor­mann, stel­lvertre­tende CDU-Vor­sitzende in Neheim. „Zudem macht es auch ein­fach Spaß gemein­sam aufzuräu­men. Wichtig ist, dass solche Aktio­nen öfters stat­tfind­en, da unser Ergeb­nis uns schon schock­iert hat. Es ist ver­rückt, wie viel Müll ein­fach wegge­wor­fen wird. Wir fordern die Bürg­er zur Mith­il­fe auf. Schließlich möchte ja kein­er in ein­er ver­dreck­ten Stadt leben.“