ONLINE-MEETING ALS ENTSCHEIDUNGSHILFE: Sensburg und Merz stellen sich Fragen der Frauen Union

<span class="caps">ONLINE-MEETING</span> <span class="caps">ALS</span> <span class="caps">ENTSCHEIDUNGSHILFE</span>: Sensburg und Merz stellen sich Fragen der Frauen Union

Merz oder Sens­burg? Ein Online-Meet­ing sollte den Delegierten eine Entschei­dung­shil­fe bieten. Am 17. April müssen diese den CDU-Bewer­ber für den Bun­destagswahlkreis wählen. Die Frauen Union der CDU Arns­berg hat­te die bei­den Kan­di­dat­en Prof. Dr. Patrick Sens­burg und Friedrich Merz ein­ge­laden. Alle CDU-Mit­glieder waren im Vor­feld um Fra­gen gebeten wor­den, die die bei­den Mod­er­a­torin­nen Christi­na Reuther (Bruch­hausen) und Deb­o­rah Flues (Oeven­trop) während der Ver­anstal­tung stell­ten. Dabei wurde ein bre­ites Feld behan­delt. Von der Frauen-Quote über die wirtschaftliche Entwick­lung in unserem ländlichen Raum bis hin zur Bil­dungs­land­schaft reicht­en die Fra­gen, für deren Beant­wor­tung den Kan­di­dat­en je 45 Minuten zur Ver­fü­gung standen. Das For­mat wurde seit­ens der Zuschauer gut angenom­men. Rund 40 Frauen und Män­ner hat­ten sich zugeschal­tet. Wie inzwis­chen aus den Medi­en zu erfahren war, haben sich andere Ortsver­bände (z.B. CDU Sun­dern) die Ini­tia­tive der Arns­berg­er Frauen Union zum Vor­bild genom­men und bieten ihrer­seits nun dig­i­tale Vorstel­lungsrun­den an.