Janis Zim­mer­mann ein­stim­mig zum neu­en Vor­sit­zen­den der Jun­gen Uni­on gewählt

Janis Zim­mer­mann ein­stim­mig zum neu­en Vor­sit­zen­den der Jun­gen Uni­on gewählt

Arns­berg. Die Jun­ge Uni­on Arns­berg hat in einer offe­nen Mit­glie­der­ver­samm­lung einen neu­en Vor­stand gewählt. Sebas­ti­an Brandt, der lang­jäh­ri­ge Vor­sit­zen­de des Stadt­ver­ban­des kan­di­dier­te nicht mehr und über­gab die Füh­rung nach einem ein­stim­mi­gen Ergeb­nis an Janis Zim­mer­mann ab. Der 25-jäh­ri­ge Betriebs­wirt aus Alt-Arns­berg beton­te bei sei­ner Antritts­re­de, dass „die Jun­ge Uni­on, wenn nötig den Fin­ger auf die offe­ne Wun­de legen und auf die Miss­stän­de in der Ver­wal­tung und in der Poli­tik hin­wei­sen soll­te. Wir sind das Sprach­rohr zwi­schen der jun­gen Genera­ti­on und der Poli­tik vor Ort.“

In den neu­en Stadt­vor­stand wur­den außer­dem Sebas­ti­an Brandt und Thi­lo Wom­mels­dorf als Stell­ver­tre­ter, Oli­ver Wre­de und Juli­us Grie­wel als Geschäfts­füh­rer und Kas­sie­rer, sowie Max Bach­mann und Jacob Werth­schul­te als Pres­se­spre­cher und Schrift­füh­rer gewählt. Als Bei­sit­zer gehö­ren dem erwei­ter­ten Vor­stand Manu­el Brink­mann, Flo­ri­an Viel­ha­ber, Anke Bier­hoff, Loui­sa Grie­wel und Mar­vin Schwed­ler an.

Gemein wur­den die Zie­le für die nächs­ten Jah­re for­mu­liert, bei denen der Schwer­punkt auf die Mit­glie­der­ge­win­nung sowie der Soci­al-Media-Akti­vi­tät gelegt wird, um mehr auf die eige­nen Pro­jek­te auf­merk­sam zu machen.

Die Jun­ge Uni­on ist die größ­te Jugend­or­ga­ni­sa­ti­on mit 300 Mit­glie­dern im Stadt­ge­biet Arns­berg.

‪Timo Baud­zus einer der pro­fi­lier­tes­ten Finanz- und Bör­sen­jour­na­lis­ten des Lan­des hielt im Rah­men der Mit­glie­der­ver­samm­lung der Jun­gen Uni­on in Arns­berg ein Key­note zu sei­nem neu­en Buch „Unse­re fet­ten Jah­re sind vor­bei – wie Poli­ti­ker, Ban­ker und Mana­ger Deutsch­lands Wohl­stand ver­spie­len“. Dabei sezier­te Timo Baud­zus mes­ser­scharf den Sta­tus quo in unse­rem Land und stell­te eine düs­te­re Pro­gno­se auf. ‬Der Fokus des Key­notes lag bei der Umset­zung der Digi­ta­li­sie­rung und dem damit ver­bun­de­nen tech­no­lo­gi­schen Wan­del in Deutsch­land. Es folg­te eine offe­ne Dis­kus­si­on über ver­schie­de­ne The­men.‬‬

Für den neu­en Vor­stand steht jetzt die Euro­pa­wahl auf dem Plan. Die hei­ße Pha­se des Wahl­kamp­fes hat bereits begon­nen und Janis Zim­mer­mann und sein Team sind hoch­mo­ti­viert: „Wir wer­den uns mit vol­ler Kraft für ein star­kes Euro­pa enga­gie­ren – Euro­pa bedeu­tet Zukunft, Frie­den und Frei­heit. Euro­pa ist eine Frie­dens­ge­mein­schaft, wie es sie in der Geschich­te unse­res Kon­ti­nents noch nie gab und dies soll auch wei­ter­hin so blei­ben“.