Ideen. Leistung. Liebe.“: Wahlprogramm vorgestellt

Wir ver­ab­schieden unser Wahl­pro­gramm über den Däch­ern der Stadt – aber ganz und gar nicht über die Köpfe der Men­schen hin­weg. Im Gegen­teil.“, stellte CDU-Vor­sitzen­der Klaus Büen­feld gemein­sam mit Bürg­er­meis­terkan­di­dat Hans-Josef Vogel jet­zt das Wahl- und Zukun­ft­spro­gramm „Ideen. Leis­tung. Liebe.“ den Mit­gliedern des CDU-Stadtver­ban­des vor. Tat­säch­lich fand die Präsen­ta­tion des Wahl­pro­gramms hoch über den Däch­ern Neheims statt: in den Räu­men eines der ältesten Unternehmen der Stadt Arns­berg, der Fir­ma BJB an der Wer­ler Straße. Die CDU, das macht­en Klaus Büen­feld und Hans-Josef Vogel deut­lich, ist sich ihrer Ver­ant­wor­tung um die Wirtschaft in Arns­berg bewusst. „Es sind die kleinen und mit­tel­ständis­chen Unternehmen, die das wirtschaftliche Rück­grat unser­er Stadt aus­machen und den Men­schen Arbeit geben“, so Büen­feld. „Aber es geht uns um jede und jeden in Arns­berg, deshalb kon­nten alle Arns­berg­erin­nen und Arns­berg­er im Vor­feld bei unserem Wahl­pro­gramm mit­machen“.

Einge­flossen sind in das Wahl­pro­gramm zahlre­iche Hin­weise aus Arns­bergs Bevölkerung. In den ver­gan­genen Monat­en hat­te die CDU in mehreren öffentlichen Fachge­sprächen mit Exper­tin­nen und Experten und zahlre­ichen Bürg­erin­nen und Bürg­ern die zen­tralen Zukun­ft­s­the­men disku­tiert. „Wir kon­nten viele Ideen sam­meln, die auch in unser Pro­gramm einge­flossen sind“, so Büen­feld und Vogel. Beispiel­sweise werde sich die CDU im Bil­dungs­bere­ich kün­ftig noch inten­siv­er um die Übergänge (von Kinder­garten in Grund­schule, von Grund­schulen in weit­er­führende Schulen sowie in Aus­bil­dung und Beruf) bemühen und Ini­tia­tiv­en ergreifen, die Bil­dungs­land­schaft in Arns­berg noch vielfältiger zu gestal­ten.

Auf das wirtschaftliche Rück­grat der Stadt geht die CDU in ihrem Wahl­pro­gramm geson­dert ein: „Wir wis­sen, dass die Wertschöp­fung auch weit­er­hin in unser­er Region zu einem ganz großen Teil durch die Indus­triepro­duk­tion gesichert wird. Das war, ist und bleibt eine Stärke Arns­bergs“. Hand­lungs­felder sieht die CDU hier ins­beson­dere in der Ausweisung von Gewer­be­flächen – wenn diese benötigt wer­den.

Aber auch die zunehmende Dig­i­tal­isierung ist aus Sicht der CDU ein wichtiger Stan­dort­fak­tor, den es in allen Bere­ichen zu gestal­ten gilt. Gemein­sam mit engagierten und inter­essierten Bürg­erin­nen und Bürg­ern, mit Akteuren der Wirtschaft und öffentlichen Ein­rich­tun­gen sowie mit Unter­stützung der Stadtver­wal­tung soll Arns­berg eng ver­net­zt wer­den und den Wan­del zu ein­er mod­er­nen Stadt des 21. Jahrhun­derts schaf­fen.

Das Wahl­pro­gramm „Ideen. Leis­tung. Liebe“ im PDF-For­mat: Ideen. Leis­tung. Liebe