CDU-Stadtverband Arnsberg tauscht sich mit Verteilnetzbetreiber über aktuelle Herausforderungen und Chancen aus

CDU-Stadtverband Arnsberg tauscht sich mit Verteilnetzbetreiber über aktuelle Herausforderungen und Chancen aus

Arns­berg. In einem Kaminge­spräch zum The­ma: „Gas­man­gel­lage als Her­aus­forderung für einen Verteil­net­z­be­treiber“ tauscht­en sich CDU-Mit­glieder aus dem gesamten Stadt­ge­bi­et Arns­berg sowie inter­essierte Besuch­er über aktuelle Her­aus­forderun­gen und Chan­cen in der Gas- und Stromver­sorgung aus.

Gast­ge­ber war die West­netz GmbH Region­alzen­trum in Arns­berg. Die Ver­anstal­tung wurde sehr gut angenom­men und die Besuch­er kon­nten sich ein Bild der aktuellen Lage im Strom- sowie Gas­bere­ich machen.

Zu tech­nis­chen Hin­ter­grün­den des Ver­sorgungsnet­zes und zur Net­zsicher­heit kon­nten uns Her­rn Jens Viefhues (Leit­er Region­alzen­trum Arns­berg bei West­netz GmbH) und Her­rn Frank Eikel (Leit­er Region Süd­west­falen-Sieg bei West­en­ergie) einen guten Ein­blick geben.

Die Ver­sorgungssicher­heit im Strom­sys­tem ist, auch laut Ein­schätzung des Bun­desmin­is­teri­ums für Wirtschaft und Kli­maschutz, weit­er­hin hoch. Aktuell liegen keine Beein­träch­ti­gun­gen des Strom­sys­tems vor.

Den­noch muss man sich auf weit­ere Her­aus­forderun­gen im Win­ter ein­stellen, auch durch den möglichen, zunehmenden Ein­satz von Hei­zlüftern. Unter bes­timmten Bedin­gun­gen sind lokale Über­las­tun­gen in den Stromverteil­net­zen grund­sät­zlich nicht aus­geschlossen. Der Strom, der für die Elek­tro­heizgeräte gebraucht wird, führt ins­ge­samt zu einem zusät­zlichen Leis­tungs­be­darf im Strom­sys­tem. „Wir bei West­netz arbeit­en als Verteil­net­z­be­treiber aber schon heute daran, die Ver­sorgungssicher­heit auch unter ein­er höheren Belas­tung des Net­zes weit­er sicherzustellen, z. B. mith­il­fe von dig­i­tal­en Ortsnetzstationen.

Wichtig bleibt: Alle müssen Energie sparen, im Strom- und Gas­bere­ich. Sin­nvoll ist, schon vor dem Win­ter Effizienz­maß­nah­men zu ergreifen“, so Jens Viefhues.

Die Ver­anstal­tung wurde gut angenom­men und bot eine tolle Möglichkeit für alle Beteiligten, sich in dieser schwieri­gen Zeit über Sor­gen und Nöte sowie Her­aus­forderun­gen und Chan­cen auszu­tauschen“, so der CDU-Stadtver­bandsvor­sitzende Dr. Mar­cel Kaiser.