CDU Müschede nominiert Kandidaten

Die CDU Müschede hat in ihrer Mit­gliederver­samm­lung ein­stim­mig Huber­tus Man­toan für die Kom­mu­nal­wahl nominiert. Als sein Stel­lvertreter soll der Vor­sitzende des CDU-Ortsver­ban­des, Christoph Hille­brand, antreten. Willy Willmes wurde eben­falls ein­stim­mig als Kan­di­dat für den Kreistag nominiert. Die Wahlvorschläge müssen nun noch von der Stadtver­bandsver­samm­lung bestätigt wer­den.
In der Mit­gliederver­samm­lung blick­te Albert H. Hoff­mann auf die Geschichte des Ortsver­ban­des Müschede zurück. Im Archiv der Kon­rad-Ade­nauer-Stiftung sei dem­nach zu lesen, dass 1946 schon eine erste Zusam­menkun­ft stat­tfand, die jedoch noch nicht zu ein­er Grün­dung des Ortsver­ban­des führte. An dieser Ver­samm­lung nah­men über 100 Per­so­n­en teil, darunter der Jour­nal­ist der West­falen­post, Robert Schmelz­er. Erst zehn Jahre später wurde der Müsched­er Ortsver­band aber schließlich gegrün­det. Fritz Fab­ri und Franz Jäger waren die dama­li­gen Vor­sitzen­den. Am 28. Okto­ber 1956 ging die CDU-Müschede als Sieger aus den Gemein­de­wahlen her­vor.
Huber­tus Man­toan griff den Gedanken der Kom­mu­nal­wahl auf und appel­lierte an die Mit­glieder, am 25. Mai von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. „Es zählt jede Stimme und ich gebe zu bedenken, dass es nur gut für Müschede ist, wenn mehrere Vertreter aus dem Dorf im Rat sitzen“, so das Ratsmit­glied. Die Geschäfts­führerin des Ortsver­ban­des, Gisela Wilms, hob einen weit­eren Aspekt her­vor: „Sollte die CDU die Kom­mu­nal­wahl gewin­nen, kön­nten min­destens zwei Kan­di­dat­en aus Müschede das Dorf im Rat vertreten.“
Im weit­eren Ver­lauf des Abends berichteten Huber­tus Man­toan und Willy Willmes über Aktuelles aus der Stadt und dem Kreis. Auf Stadtebene hob Huber­tus Man­toan die Grün­dungsver­anstal­tung des Bürg­er­busvere­ins am 19. März her­vor. Vor allem für ältere Bewohn­er sei dieser Bürg­er­bus, der zunächst die Orte Müschede, Wen­nigloh, Bruch­hausen und Hüsten anfahren wird, ein Gewinn.
Auch wur­den die Mit­glieder darüber informiert, dass am Dien­stag im Bezirk­sauss­chuss über ein Ort­sein­gangss­child abges­timmt wird. Angeregt durch die Voßwin­kler Nach­barn hat der Vor­stand mit pro­fes­sioneller Hil­fe ein Schild ent­wor­fen, das die Verkehrsteil­nehmer in Müschede begrüßen soll.
Am Schluss der Ver­anstal­tung wur­den Adel­heid John für 40-jährige Mit­glied­schaft geehrt, Raimund Aufmkolk und Huber­tus Man­toan gehören dem Ortsver­band der CDU seit 25 Jahren an.