Betreuungsangebot: CDU und Grüne wollen Waldkindergarten für Arnsberg

Betreuungsangebot: <span class="caps">CDU</span> und Grüne wollen Waldkindergarten für Arnsberg

Arns­berg. Zur Ratssitzung am 20. Juni haben CDU und Grüne einen Antrag zur Schaf­fung eines Wald­kinder­gartens einge­bracht. „Wir brauchen weit­ere Betreu­ungsplätze in der Stadt, und das Ange­bot eines Wald­kinder­gartens bietet eine Steigerung der Qual­ität unser­er Betreu­ungsange­bote“, sagt Nicole Jerusalem, Vor­sitzende des Auss­chuss­es für Schule, Jugend und Fam­i­lie der Stadt Arnsberg.

Ein Wald­kinder­garten bietet Natur­erfahrun­gen und kom­biniert diese mit Bewe­gung. Der jahreszeitliche Rhyth­mus, die Abläufe im Naturkreis­lauf sowie die ver­schiede­nen Wit­terungsver­hält­nisse wer­den unmit­tel­bar von den Kindern erlebt.

Sie ler­nen Pflanzen- und Tier­na­men, erleben wie Neues entste­ht. Bewe­gungsmöglichkeit­en wie Laufen, Klet­tern, Sprin­gen und Hüpfen geben Kindern Sicher­heit und ver­mit­teln Kör­perge­fühl. Arns­berg hat den Arns­berg­er Wald um sich herum und bietet sich für ein solch­es Ange­bot an.

Die Ver­wal­tung soll nun prüfen, wo und unter welchen Bedin­gun­gen ein Wald­kinder­garten in Arns­berg instal­liert wer­den kann. Die genauere Aus­gestal­tung soll dann unter Ein­beziehung der zuständi­gen Auss­chüsse erfolgen.