Antrag von CDU und Grü­nen: Sport-Bahn­hof-Pro­jekt des TV Arns­berg unter­stüt­zen

Antrag von CDU und Grü­nen: Sport-Bahn­hof-Pro­jekt des TV Arns­berg unter­stüt­zen

Arns­berg. Der Turn­ver­ein Arns­berg 1861 e.V. plant seit eini­gen Jah­ren mit gro­ßen Bemü­hun­gen das Pro­jekt „Sport­bahn­hof“. Mit dem Bau eines Sport- und Gesund­heits­zen­trums am Bahn­hof soll ein breit­ge­fä­cher­tes Sport­an­ge­bot für die Arns­ber­ge­rin­nen und Arns­ber­ger geschaf­fen wer­den.

Im Früh­jahr 2014 hat der TVA das Grund­stück mit dem alten Bahn­hofs­ho­tel Men­ge an der Cle­mens-August-Stra­ße gekauft. Anfang 2015 wur­de das alte Bahn­hofs­ho­tel abge­ris­sen. Seit­dem lau­fen die wei­te­ren Pla­nun­gen für das Sport­zen­trum, die den TV Arns­berg ins­be­son­de­re finan­zi­ell vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen stel­len.

In dem Gebäu­de soll es zwei Kurs­räu­me geben, eine Gerä­te­trai­nings­flä­che, eine Sportsau­na und die Geschäfts­stel­le mit wei­te­ren Ver­wal­tungs­räu­men. Ziel ist es, für die 2.500 Sport-trei­ben­den im Ver­ein mit Unter­stüt­zung der hei­mi­schen Unter­neh­men ein über­re­gio­na­les Sport­zen­trum für Fit­ness, Reha­bi­li­ta­ti­on und Frei­zeit zu ver­wirk­li­chen.

Aus Sicht der Frak­tio­nen von CDU und Grü­nen im Rat der Stadt Arns­berg soll­te auch die Stadt Arns­berg den Ver­ein bei die­sem gesell­schaft­lich rele­van­ten Pro­jekt unter­stüt­zen. Da eine unmit­tel­ba­re finan­zi­el­le Betei­li­gung jedoch vor dem Hin­ter­grund der Haus­halts­si­tua­ti­on nicht rea­li­sier­bar erscheint, bean­tra­gen CDU und Bünd­nis ’90/ Die Grü­nen eine Prü­fung durch die Ver­wal­tung, ob der Erwerb des 2014 durch den Ver­ein gekauf­ten Grund­stücks am Bahn­hof kurz­fris­tig mög­lich ist, um die Flä­che anschlie­ßend wie­der an den TV Arns­berg für das Pro­jekt zu ver­pach­ten.

Durch die­se Vor­ge­hens­wei­se erhält der TV Arns­berg durch den Kauf­preis das erfor­der­li­che Eigen­ka­pi­tal, um die Finan­zie­rung des Pro­jekts Sport­bahn­hof zu fina­li­sie­ren. Durch die dann jähr­lich an die Stadt zurück­flie­ßen­den Pacht­ein­nah­men refi­nan­ziert sich für die Stadt der Kauf­preis über einen fest­zu­le­gen­den Zeit­raum. Auf­grund der aktu­el­len Zins­la­ge und den für Kör­per­schaf­ten wie der Stadt Arns­berg nahe­zu kos­ten­lo­sen Kre­dit­auf­nah­me­mög­lich­kei­ten erschein den Frak­tio­nen von CDU und Bünd­nis ’90/ Die Grü­nen die­ser Weg als ver­ant­wort­bar und dar­über hin­aus als Hil­fe­stel­lung der öffent­li­chen Hand für ein für die Stadt Arns­berg groß­ar­ti­ges bür­ger­schaft­li­ches Pro­jekt.

Antrag als PDF-Doku­ment

Foto: Wolf­gang Becker